Die aktuelle Situation des Schiedsrichterwesens im Kreis Neumarkt/Jura

In den vergangenen Jahren haben die Schiedsrichterorgane des Kreises immer wieder auf den Schiedsrichtermangel hingewiesen. So werden beispielsweise seit einigen Jahren die U13-Gruppenspiele nicht mehr mit neutralen Schiedsrichtern besetzt. Auch im November standen nicht ausreichend viele Schiedsrichter zur Verfügung, um parallel die Spiele am Feld und die Hallenspiele der U11 zu besetzen. Diese Situation hat sich in den letzten Jahren weiter verschärft, so dass dringend Handlungsbedarf hinsichtlich der Ausbildung von neuen Schiedsrichtern besteht.

In Zahlen bedeutet dies. Im Jahr 2016 konnten 312 Spiele im Kreis Neumarkt/Jura nicht mehr mit einem neutralen Schiedsrichter besetzt werden. Im Jahr 2014 waren dies noch 156 Spiele. D.h. die Anzahl der nicht besetzbaren Spiele hat sich seit 2014 verdoppelt. Basierend auf den Mannschafsmeldungen hätten 2016 501 anrechenbare Schiedsrichter im Kreis Spiele pfeifen sollen. Tatsächlich konnten 318 Schiedsrichter als anrechenbar an den BFV gemeldet werden. Anrechenbar für die Erfüllung des Schiedsrichtersolls ist ein Schiedsrichter, der mindestens 15 Spiele im Jahr pfeift und fünf Fortbildungsveranstaltungen besucht. Dies bedeutet, dass 183 anrechenbare Schiedsrichter im Kreis fehlen, so dass alle Vereine ihr Schiedsrichtersoll erfüllen würden. 2014 betrug die Abweichung 156 Schiedsrichter. Diese Abweichung bedeutet, dass 60 Prozent der Vereine im Kreis, welche ihr Schiedsrichtersoll nicht erfüllen, 17.000 Euro Ausfallgebühr an den BFV zahlen müssen. 17 Prozent der Vereine übererfüllen ihr Soll und 24 Prozent erfüllen dieses.

Um dem Schiedsrichtermangel aktiv entgegenzutreten bieten die Schiedsrichterorgane im Kreis Neumarkt/Jura im Frühjahr 2017 zwei Lehrgänge zur Ausbildung zum Fußballschiedsrichter an. Alle Vereine im Kreis sind aufgerufen, Teilnehmer zu den Lehrgängen zu melden, um neue aktiven Schiedsrichter gewinnen zu können, um wieder mehr Spiele mit aktiven, ausgebildeten Schiedsrichtern besetzen zu können. Schiedsrichter kann jeder werden, der mindestens 14 Jahre alt ist und Interesse am Fußball hat. Auch Frauen und Juniorinnen sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen und Details zu den einzelnen Lehrgängen finden Sie auf diesen Seiten. Hier können Sie sich zudem online für einen der Lehrgänge anmelden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.